Dauerbrandöfen

Dauerbrandöfen

Das Besondere eines Dauerbrandofens ist, dass er 24 Stunden durchbrennen kann. Man kann ihn dabei sowohl mit Scheitholz, Holzbriketts, Braunkohle, als auch mit Steinkohle befeuern. Der Ausdruck Dauerbrand bezieht sich ausschließlich auf den Brennstoff. Bei Braun- und Steinkohle spricht man von Dauerbrand. Benutzt man jedoch Pellets, so ist es immer ein Zeitbrand, auch in einem Dauerbrandofen.

Dauerbrandöfen sind besonders bedienungsfreundlich für den täglichen Einsatz und zeitlos im Design. Sie gelten als ökonomisch effizient durch sparsamen Verbrauch und integrierte Verbrennungstechnologie.

 

 

Koppe LogoBrunner LogoWodtke Logo